Liebe Besucherin, lieber Besucher,

dies ist der Internet-Auftritt der Seniorinnen und Senioren der SPD im Bezirk Weser-Ems!

In unserer Arbeitsgemeinschaft vereinigen sich alle Mitglieder der SPD vom 60. Lebensjahr an, sowie weitere in der Seniorenarbeit Tätige, die an einer Mitarbeit interessiert sind. Unsere Aufgabe ist es, die Interessen der Älteren innerhalb und außerhalb der SPD zu vertreten.

Wir wollen das politische und gesellschaftliche Engagement der Älteren fordern und sie auch für die Übernahme von ehrenamtlichen Aufgaben gewinnen.

Wir pflegen Kontakte zu den sozialen Verbänden, Organisationen und Initiativen, zu den Seniorenvertretungen und zu den Gewerkschaften.

Wir sind offen für die Mitarbeit eines jeden Bürgers. Bei uns kann jede Frau, jeder Mann mitarbeiten, und mitdiskutieren. Dazu muss sie/er nicht Mitglied der SPD sein.

Wir mischen uns ein, nicht nur im Seniorenbereich, sondern zu allen politischen Fragen, wo immer es möglich ist.

Ihre
AG 60plus Bezirk Weser-Ems

 

Aktuelle Meldungen

Alle Meldungen
 
 

Bezirkskonferenz der SPD-Arbeitsgemeinschaft 60plus ist am 22. September 2016 in Wüsting

Über 100 Delegierte werden daran teilnehmen, so eine Pressemitteilung. Sie vertreten fast 9.000 Mitglieder der seit 22 Jahren in Weser-Ems bestehenden Arbeitsgemeinschaft der SPD-Seniorinnen und Senioren. Am vergangenen Freitag trafen sich die 17 Vorstandsmitglieder im Wüstenländer Hof zur Vorbereitung der Konferenz. mehr...

 
 

Einberufung der Bezirkskonferenz SPD 60plus Weser–Ems

Der Bezirksvorstand hat in seiner letzten Sitzung ausführlich das Thema Durchführung der nächs-ten Bezirkskonferenz der Arbeitsgemeinschaft beraten.

Ohne Widerspruch legte der Vorstand die Konferenz der Arbeitsgemeinschaft auf
Donnerstag, den 22. September 2016 mit dem Veranstaltungsbeginn 10:30 Uhr.
fest.

Veranstaltungsort ist die
Gaststätte Moritz Wüstenländer Hof
27798 Hude-Wüsting, Bahnhofsstraße 4 mehr...

 

Aktuelles aus Niedersachsen

Zum Landesverband
 

"CDU zeigt ihr wahres Gesicht"

SPD-Generalsekretär Detlef Tanke zeigt sich entsetzt nach den Aussagen des hannoverschen CDU-Fraktionschef Jens Seidel beim HAZ-Leserforum. Seidel hatte eine Koalition mit der AfD und der rechtsextremen Partei Die Hannoveraner auch auf ausdrückliche Nachfrage der Zeitung nicht ausgeschlossen. mehr...

 

"CDU schürt Ängste und schädigt das Ansehen der Polizei"

Der stellvertretende Landesvorsitzende und innenpolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion Ulrich Watermann ist empört über die Äußerungen von Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen auf dem Landesparteitag der niedersächsischen Union: „Durch solche Äußerungen werden Ängste in der Bevölkerung geschürt und das Ansehen unserer Polizeikräfte massiv geschädigt. Wir al mehr...

 

Polit-Prominenz im Kommunalwahlkampf

Zahlreiche SPD-Politikerinnen und -Politiker der Landes- und Bundesebene werden in den nächsten Wochen bis zur Kommunalwahl am 11. September 2016 Niedersachsen bereisen. Zum einen, um die Kandidatinnen und Kandidaten vor Ort zu unterstützen, zum anderen aber auch, um ihre Verbundenheit mit der kommunalen Ebene zu festigen. mehr...

 

In der heißen Phase des Kommunalwahlkampfs

Nur noch rund vier Wochen: Dann werden in Niedersachsen die Kommunalparlamente neu gewählt. Für die SPD beginnt nun die heiße Phase des Wahlkampfs. Niedersachsens Landesvorsitzender und Ministerpräsident Stephan Weil gab dafür in einer Pressekonferenz den Startschuss: „Die niedersächsische SPD geht mit einem gesunden Selbstbewusstsein in den Kommunalwahlkampf." M mehr...

 
Wahlkampf auf dem roten Sofa: Der OV Munster zeigt mit Videos, wie das geht.

Wahlkampf auf dem roten Sofa

Der Ortsverein SPD Munster hat es geschafft, innerhalb kürzester Zeit bundesweit bekannt zu werden – mit einem roten Sofa. Dieses spielt die Hauptrolle in kurzen Videoclips, in denen sich die Kandidat_innen für den Stadtrat vorstellen. Ohne Drehbuch, ohne Skript, ohne Maske, dafür aber mit viel Humor, guter Laune und Authentizität.
mehr...

 

Für eine neue Vision von Europa

Bernd Lange, niedersächsischer Europa-Abgeordneter, ist über das Votum der Briten, die EU verlassen zu wollen, enttäuscht. "Die Entscheidung der britischen Bevölkerung bedauere ich sehr. Großbritannien war nach dem Zweiten Weltkrieg fundamentaler Teil der europäischen Einigungsbewegung. mehr...